Oman- Offroad- er-fahren

8- tägige Rundreise im Oman mit Offroadfahrzeug


1. Tag (-): Ankunft in Muscat
Ankunft in Muscat. Ein Repräsentant unserer Agentur vor Ort empfängt Sie am Flughafen und fährt Sie ins Hotel. Übernachtung in Muscat.

2. Tag (F): Muscat (ca. 5 Stunden – 100 km)
Nach dem Frühstück treffen Sie unseren Repräsentanten in der Hotellobby. Er wird Sie ausführlich über den Verlauf der Reise informieren und Ihnen ihren Wagen übergeben. Weiterhin erhalten Sie eine Einführung in die Straßenverkehrsregeln im Oman sowie ein Roadbook und eine Landkarte. Beginnen Sie ihre Entdeckungsreise durch die Hauptstadt des Sultanats mit einer Besichtigung der Großen Moschee mit ihrer beeindruckenden Architektur und feinem Kunstwerk (Samstags bis Mittwochs von 08:00 bis 11:00 Uhr geöffnet). Danach bietet sich ein Besuch des Naturhistorischen Museums, welches eine exzellente Einführung in Omans Flora und Fauna darstellt, an. Auf dem Weg ins Hafenviertel Muttah wählen Sie doch die Fahrt durch das malerische Botschafts- und Regierungsviertel Shatti Al Qurm, weiter entlang der Strandstraße in Qurm und der Ruwi High Street. Dort angekommen nehmen Sie sich Zeit zum gemütlichen Schlendern auf dem traditionellen Souk. Hier werden vielerlei omanische Waren feilgeboten, unter anderem der berühmte Weihrauch, die Myrre, Silber- und Goldschmuck; sowie  auch die landestypischen Krummdolche, die Khanjars. Außerdem gibt es Importwaren aus alter Seehandelstradition: feine Stoffe, Schals aus Kaschmir und Henna. Weiter empfehlen wir die Fahrt über den Ryam-Pass, die erste asphaltierte Straße des Omans über die Sie in die Altstadt von Muscat gelangen. Muscats Altstadt lässt sich am Besten bei einem Spaziergang vom Al Alam Palast, dem Arbeitspalast des Sultans, zu den, aus dem 16. Jahrhundert stammenden Festungen Jalali und Mirani entdecken. Schließlich führt Sie ein Weg durch das Fischerdörfchen Sidab und vorbei am berühmten Al Bustan Palace Hotel wieder zurück Richtung Hotel. Übernachtung in Muscat.

3. Tag (F): Muscat/ Nakhl/ Bilad Sait/ Al Hamra/ Nizwa (ca. 8 Stunden – 280 km)
Nach dem Frühstück check-out vom Hotel und Fahrt Richtung westliche Hajar Berge. Direkt hinter Nakhl, ihrem ersten Ziel, erheben sich die 2000m hohen Berge des Jebel Nakhl-Massivs, eines nordöstlichen Ausläufers des gewaltigen Jebel Akhdar Gebirgszuges. Oberhalb des Zentrums ragt die mächtige Festung von Nakhl direkt vor der gigantischen Kulisse dieses steilen und kahlen Bergmassivs hervor. Sie wurde auf einem freistehenden, sechzig Meter hohen Felsen erbaut, und es scheint, als wachse das Fort aus ihm heraus. Bevor Sie weiterfahren, halten Sie in der Oase und den dort gelegenen warmen Quellen von Ain Thowarah. Die idyllische Bergoase Bilad Sait, ihr nächstes Ziel,  ist seit mehr als 3000 Jahren ständig bewohnt. Lebensgrundlage dafür sind die ergiebigen Wasserquellen, die hier zu finden sind und schon Schafhirten früher als Rastplatz dienten und zum Siedeln bewegten. Vorbei an Al Hamra, ein Dorf mit alten Lehmbauten, erreichen Sie Nizwa. Übernachtung in Nizwa.

4. Tag (F): Nizwa/ Bahla/ Jabrin/Jebel Shams/Nizwa (ca. 7 Stunden - 150 km)
Nach dem Früstück Stadtbesichtigung von Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Die leuchtend blau-goldene Kuppel der Sultan Quaboos Moschee und der gigantische Wehrturm der benachbarten Festung ragen schon von weitem über die Wipfel der Palmen und bestimmen die Silhouette dieser geschichtsträchtigen Oase. Insbesondere im 17. Jahrhundert war Nizwa blühendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Hier erleben Sie die Atmosphäre eines noch ursprünglichen Viehmarktes (Freitags) und besuchen den Souk mit seiner reichen Auswahl an Beduinenschmuck und landestypischen Artefakten. Nach einem Fotostopp bei der Festung von Bahla, der größten Lehmfestung des Sultanats (auf der UNESCO Liste des Weltkulturerbes) und einer alten Töpferei, erreichen Sie Jabrin mit dem wunderschönen ehemaligen Wohnpalast des Imams. Im Inneren des liebevoll restaurierten Forts erhält man einen Einblick in das omanische Leben vergangener Zeiten und findet eine Reihe von interessanten Deckenmalereien mit den Suren des heiligen Korans. Der Jebel Shams ist mit seinen über 3000m der höchste Gipfel des Sultanats. Auf etwa 2000m Höhe erreichen Sie auf ihrer Fahrt ein Hochplateau von dem aus Sie einen fantastischen Blick auf den sogenannten ‚Grand Canyon des Omans’ haben. Ihre Fahrt führt Sie durch das Wadi Guhl auf den Jebel Shams, den Berg der Sonne, wo Sie Zeit für ein Picknick finden und den wundervollen Ausblick genießen werden. Rückfahrt nach Nizwa. Übernachtung in Nizwa.

5. Tag (F/A): Nizwa/ Wahiba Sands (bis Al Wasil ca. 3 Stunden – 260 km)
Fahrt via Birkat Al Mouz, Lisq und Ibra nach Al Wasil (Wahiba Sands). Gegen 15:00 Uhr erwartet Sie ihr Bedouinenfahrer an der Tankstelle in Al Wasil, um Sie zu ihrer Unterkunft in der Wüste zu bringen. Die Wahiba Sands, arab. „Ramlat al-Wahiba“, bedecken ein Gebiet von 15.000km2 mit Sanddünen. Hier leben über 200 Säugetier-, Vogel- und Reptilienarten sowie etwa 180 verschiedene Pflanzenarten. Von Al Wasil aus begeben Sie sich auf eine aufregende Fahrt in die Wahiba Wüste. Abendessen und Übernachtung im Wüstencamp in einfachen traditionellen Barasti-Hütten.

6. Tag (F/A): Wahiba Sands - Ras Al Hadd   (ca. 6 Stunden –  280 km)
Nach dem Frühstück werden Sie noch eine aufregende Fahrt auf alten Beduinenwegen entlang den Dünentälern machen, bis Sie zur Teerstrasse kommen und  dann ihre Reise Richtung Ras Al Hadd fortsetzen. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zum Wadi Bani Khalid,  einem der schönsten und grünsten Wadis des Omans. Genießen Sie die Oasen und natürlichen Wasserpools dieser einmaligen Landschaft! Von dort aus begeben Sie sich nach Sur (Fischereizentrum der Region Sharqiyah). Über viele Jahrhunderte hindurch war die Stadt eine bedeutende Seehandelsmetropole und ist bis heute berühmt für den Bau der traditionellen Holzboote, der Dhaus. Nach einem Besuch der Dhauwerften fahren Sie weiter nach Ras Al Hadd zum Turtle Beach Resort. Dort werden Sie zu Abendbrot essen und in schönen Palmenhütten übernachten. Von Ras Al Hadd sind es nur wenige Kilometer zum Ras Al Jinz, der östlichste Punkt der arabischen Halbinsel. Am späten Abend fahren Sie nach Ras Al Jinz, wo Sie die einmalige Chance, die seltenen Meeresschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten (Wir buchen nur die Besuchszeit, Zahlung – direkt vor Ort). Übernachtung im Turtle Beach Resort.

7. Tag (F): Ras Al Hadd/ Qalhat/ Wadi Shab/ Fins/ Muscat (ca. 6 Stunden– 300 km)
Unser erstes Ziel am heutigen Tag ist das Fischerdorf Qalhat, das seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts ein wichtiges Handelszentrum war. Nach seiner Eroberung durch den König von Hormuz wurde es zu einer blühenden Stadt ausgebaut, von der sich auch Marco Polo beeindruckt zeigte. Der Glanz von Qalhat wurde bei einem schweren Erdbeben im 15. Jahrhundert und der darauffolgenden portugiesischen Invasion jäh zerstört. Auf einer Anhöhe hinter der Oase und dem neu erbauten Ort besichtigen wir das Ruinenfeld der alten Stadt Qalhat. Weiter über Schotterpisten erreichen wir das in der Nähe von Tiwi gelegene Wadi Shab, das mit seinen grünen Gärten und kleinen Kaskaden zu einem Spaziergang in der üppigen Vegetation einlädt. Wir passieren den ‚Weißen Strand’ und die Umgebung von Fans, wo wir eine gute Chance haben, die wild lebenden Gazellen der Region beobachten zu können. Auf unserem Weg Richtung Muscat besuchen wir ein sogenanntes “Sinkhole”, eine Kalksteinhöhle deren Decke vor langer Zeit einstürzte. Bei den Einheimischen ist dieses interessante geologische Phänomen als „Bait al-Afreet“, als „Haus des Dämons“ bekannt. Vorbei an der Hafenstadt Quriat und auf Asphaltstraße sind es etwa noch 100 km bis nach Muscat. Übernachtung in Muscat.

8. Tag (F):Abflug
Frühstück im Hotel. Der Rest des Tages steht bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung. Am Abend Fahrt zum Flughafen und Übergabe des PKW an unseren Global Tours Repräsentanten, der Sie dort erwartet. Heimflug.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!

Im Preis enthaltene Leistungen:

Extraleistungen:

Nicht im Preis enthaltene Leistungen:

Anmerkungen:

Sie fahren mit einem Offroad Fahrzeug: GM Chevrolet Sub Urban oder Hummer H2.

Alle Fahrzeuge und Fahrzeugtypen unterliegen der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung!

Preise: Gültig bis 20.12.2014:

 

Preis pro Person im DZ

2 Personen

1.055,00 €

ab 3 Personen

890,00 €

EZ-Zuschlag

270,00 €



Hotels:
Muscat:                 
Ramee Guestline Hotel ***(*)
Nizwa:                   Al Diyar 3*
Wahiba Sands:      Wüstencamp
Ras Al Hadd:         Turtle Beach Resort

Die Reise ist auch als Mietwagenrundreise buchbar sowie als 14-tägige Reise "Oman TOTAL Offroad er- fahren"!